Startseite

  Aktuelles

  Der Landseer

  Girls, Girls, Girls

  Stammbaum Saphira

  Dieses und Jenes

  Kleine Geschichten

  Memoriam

  Wurfplanung

  Drachengalerie

  Links

  Kontakt

  Impressum




Chipsy vom Rosengarten

Chipsy vom Rosengarten


Eine sanfte Landseerhündin

Wo ich geboren bin
Ich bin Chipsy, ein Landseer-Mädchen und wurde am 9. Juli 2002 in der Zuchtstätte "vom Rosengarten" zusammen mit meinen 10 Geschwistern (insgesamt 7 Jungs und 4 Mädels) geboren. Die Zuchtstätte befindet sich in Hückeswagen (Nähe Remscheid) im Bergischen Land.

Meine Mama - Dina vom Sattelrad - hatte mit so vielen Fellkindern natürlich alle Pfoten voll zu tun. Doch unsere große Schwester Baffy war stets an ihrer Seite und sehr geduldig im Umgang mit uns Kleinen.

Frau Arend, unsere Züchterin, die sehr um unser Wohl bemüht war, hat uns liebevoll umsorgt, bis wir im Alter von 10 Wochen, ausgestattet mit allen guten Eigenschaften eines kleinen Landseers, von unseren neuen Besitzern übernommen wurden.


Mein neues Zuhause
Am 15.09.2002 zog ich also vom Bergischen Land in das Siebengebirge, genauer gesagt nach Vinxel, ein Ortsteil von Königswinter am Rhein, etwa 10 km vom Zentrum der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn entfernt.

Vinxel hat über 1.700 Einwohner und nun endlich wieder einen " Landseer " !


Da sich das Dorf harmonisch in die Hügellandschaft des Siebengebirges einfügt, umgeben von Äckern, grünen Wiesen und Wald, habe ich hier alles, was sich ein Landseerherz wünscht.

Der Wechsel von Mamas Zitze und rangelnden Geschwisterchen in mein neues Heim vollzog sich ohne Schwierigkeiten, war ich doch mit unbändiger Neugier und mit Forscherdrang dabei, meine neue Welt zu erkunden. Ich machte daher auch recht schnell Bekanntschaft mit den übrigen vierbeinigen Familienmitgliedern und zwar den Minitigern Felix und Moritz. Felix, dem Unerschrockenen, war sofort klar, dass ich hier einziehe, ich war ja schließlich weiß-schwarz - genauso wie seine beste Freundin Thetis (Therentia vom Petersberg), die erste Landseer-Hündin meines Rudels. Moritz betrachtete mich vorerst immer nur aus sicherer Entfernung. Ich habe ihn nie bedrängt, was auch gar nicht meinem Wesen entspricht. Irgendwann war das Eis gebrochen und heute sind "wir" die besten Freunde, liegen zusammen auf einer Decke oder sind gemeinsam im Garten unterwegs.


Erziehung muss sein
Natürlich sollte ich nicht isoliert von anderen Hunden aufwachsen, und in meinem Umfeld war momentan - was Gleichaltrige betraf - nicht gerade der Hund los. Was ich also brauchte, war ein Hundekindergarten. Mit 15 Wochen besuchte ich daher die Welpenspielgruppe; auch um spielerisch für das Leben vorbereitet zu werden. Außerdem sollte mein Sozialverhalten Artgenossen gegenüber weiter gefestigt werden, was jedoch angesichts meiner 10 Geschwister gar nicht schwierig war. Hatte ich doch bereits gelernt, dass man seinen Bruder im Eifer des Gefechts nicht ungestraft in die Rute beißen oder an seinen Ohren zerren darf.
Mit 6 Monaten wechselte ich in die Rabaukentruppe. Dort habe ich mit Gleichgesinnten und mit Feuereifer an den wöchentlichen Trainingsstunden teilgenommen.

Im August 2003 absolvierte ich erfolgreich meine Ausbildung und da ich den "guten Benimm" bestens beherrsche, darf ich mein Rudel auch überall hin begleiten.


Ausstellungen
Mit einem Körpergewicht von ca. 53 kg und einer Schulterhöhe von 76 cm habe ich mich zu einer prächtigen Landseer-Dame entwickelt.

Auf der Clubschau in Königswinter habe ich mit 2 Jahren in der offenen Klasse die Formwertnote Vorzüglich und bei der Europasiegerzuchtschau in Dortmund sogar den Titel Europasiegerin 2005 nebst Anwartschaften erworben.


Landserzucht vom Drachenland
Im Jahr 2007 und 2009 bin ich selbst Mama von insgesamt 4 Drachenmädchen und 2 Drachenjungen geworden.
Meine Tochter "Burgfräulein Saphira ist bei mir geblieben und hält mich seitdem ganz schön auf Trab. Was wir zwei so alles erleben, das erzählen unsere Bilder, die in der Fotogalerie zu finden sind.

 
  

© Copyright Elisabeth Schild 2006 - 2017